Almrosenwanderung 2012, Quelle: Obst i.R. BIELER, CIGGeschätzte Damen,

liebe Freunde und Kameraden,

die Almrosenwanderung 2012 war wieder eine gelungenecVeranstaltung. Trotz regnerischer Aussichten war uns das Wettercgleich hold. Rudi Hinteregger hat in seiner Planung das Kühtai

ausgesucht und damit wieder ein herrliches Wander- und Almrosengebiet gefunden.

Almrosenwanderung 2012, Quelle: Obst i.R. BIELER, CIGSchon bei der Fahrt durch das Sellraintal besserte sich das Wetter.

Mit dem Sessellift fuhren wir hinauf zur Drei-Seen-Hütte amcPenderlesee. Noch war es nebelig, aber die ersten Wolkenfenster zeigten sich bereits. Nach einem kurzen Frühschoppen wanderten wir zum Finstertaler Stausee auf ca. 2300m und von dort zurück hinunter ins Kühtai.

Almrosenwanderung 2012, Quelle: Obst i.R. BIELER, CIGEinige bestiegen noch den Neunerkogel (2640m) und besichtigten das Sperrenhaus der Tiwag, in dem die Bauzeit und die Leistungen der Wasserkraft in Form eines kleinen Museums (auch als Filmvorführung) gezeigt werden.

Almrosenwanderung 2012, Quelle: Obst i.R. BIELER, CIGDer Abstieg führte uns mitten durch die Berghänge, die leuchtend rot von blühenden Almrosen waren. Bei strahlendem Sonnenschein lud die Dortmunder Hütte im Kühtai zur gemütlichen Einkehr ein.

Später brachte uns der Bus wieder zurück nach Innsbruck.

 

Wieder einmal war die Almrosenwanderung ein schönes kameradschaftliches Erlebnis, über das sich 28 Damen und Herren des CIG/OGT wirklich freuen konnten.

Die kleine Bilderzusammenstellung soll Euch an die Almrosenwanderung 2012 erinnern -->

 

Euer CIG Vorsitzender

Fritz Bieler